Airnergy: Häufig gestellte Fragen

OFT GESTELLTE FRAGEN UND DIE ANTWORTEN DAZU:

Was ist Airnergy?

Airnergy ist ein Inhalationsprinzip, das dem Anwender helfen kann, den Sauerstoffanteil der Atemluft besser zu verwerten. Und das ohne die Zufuhr einer erhöhten Sauerstoffkonzentration oder körperfremden Substanzen. In den Airnergy Energiespendern kommt dafür eine patentierte Technologie zum Einsatz, bei der die Airnergy-Entwickler der Natur über die Schulter geschaut haben. Denn damit wird ein wesentlicher Prozess der Photosynthese nachempfunden, der den Organismus dabei unterstützen soll, den natürlichen Luftsauerstoff in eine körpergerechte Form zu bringen. Die Airnergy Forschung hat gezeigt, dass dabei nicht – wie bei herkömmlichen Sauerstofftherapien - die Quantität des Sauerstoffs (medizinisch gesprochen: VO2 Max), sondern die Qualität, sprich Verwertbarkeit (sprich: Utilisation) entscheidend ist. Eine Ausnahme bildet dabei natürlich die Notfall- und Intensivmedizin. Laut Aussagen der Airnergy-Anwender gehört Airnergy längst zum Alltag wie Zähneputzen oder Essen und Trinken. Das hat Airnergy in den vergangenen 10 Jahren in über 60 Ländern weltweit, bei vielen Tausend Anwendern, bei Millionen von Anwendungen jährlich, bei Hunderten Ärzten und Therapeuten, im Profisport, im Wellness- und Beautybereich – oder zuhause und im Büro - zu einer anerkannten Größe im Bereich der Komplementärmedizin gemacht. Wenn Sie wissen möchten, ob Airnergy für Sie die richtige Unterstützung bei Ihrer Regeneration oder Prävention sein kann – fragen Sie bitte den Arzt Ihres Vertrauens. Oder die vielen Mediziner und Therapeuten, die Airnergy bereits kennen oder therapiebegleitend einsetzen.

Welche Bedeutung hat der Luftsauerstoff für unseren Organismus?

Atmen - das Elixier allen Lebens. Und das ist schon seit Urzeiten so. Wussten Sie, dass der Wal, das größte Säugetier der Welt, erstaunliche 90% des Luftsauerstoffs verwertet? Das mächtigste und intelligenteste Lebewesen der Welt, der Mensch, jedoch nur 25%? Eine sensible Größe, wenn man bedenkt, dass diese 25% zunehmend auch noch von massiven Umwelteinflüssen eingeschränkt werden können. Die moderne Zivilisation belastet den menschlichen Organismus mit bis zu 80.000 Schadstoffen – und das täglich. Hier ist unsere körpereigene Entgiftung extrem gefordert. Kaum einem ist bewusst: Diese erfolgt zu knapp 3% über den Darm, zu 7% über die Blase, zu 20% über die Haut – zu beachtlichen 70% jedoch : über die Atmung. Ein Erwachsener atmet in Ruhe 14 bis 18 mal pro Minute ein und aus. Das sind insgesamt über 21.000 Atemzüge pro Tag. Pro Atemzug nehmen wir rund einen halben Liter Luft auf. Was pro Minute 8 Liter bedeutet. In Summe sind das ca. 12.000 Liter atmosphärische Luft pro Tag. Darin sind jedoch lediglich ca. 2500 Liter - rund ein Viertel – Luftsauerstoffanteil enthalten. Und von diesen rund 2500 Liter atmen wir etwa 1900 unverwertet wieder aus. Kurzum: Nur ca. 600 Liter Luftsauerstoff verstoffwechseln wir schließlich in die wertvolle Energie, die unser Organismus zum Leben braucht. Unser Körper besteht aus ca. 60 Billionen Zellen. Pro Sekunde werden 10 Millionen neue Zellen gebildet, während 10 Millionen alte absterben. In jeder einzelnen dieser Zellen können pro Sekunde bis zu 1 Milliarde kontrollierte biochemische Reaktionen stattfinden. Schneller als jeder Computerprozessor. Hauptenergielieferant dieser enormen körpereigenen Leistung – ist der Luftsauerstoff. Rund 5% des Sauerstoffs unserer Atemluft gelangen schließlich ins Blut. Das reicht für einen gesunden Menschen gerade so aus. Jeder Prozentanteil mehr kann dafür sorgen, dass die Körperzellen mehr leisten. Deswegen wird Airnergy auch nicht ausschließlich bei chronischen Erkrankungen eingesetzt, sondern z.B. auch im Leistungssport zur Regeneration und besonders zur Prävention. Der deutsche Biochemiker, Arzt und Physiologe Otto Heinrich Warburg erhielt 1931 den Nobelpreis für die Feststellung, dass – extrem vereinfacht ausgedrückt – alle Zellen ohne die Fähigkeit, den Luftsauerstoff optimal zu verwerten, erkranken. Auf dieser Erkenntnis baut auch das Airnergy-Prinzip auf.

Warum wende ich Airnergy an?

Airnergy ist für die Menschen konzipiert, die ihre eigene Gesundheit auch in die eigene Hand nehmen wollen. nUnd zwar um alltagsbegleitend den körpereigenen Energiehaushalt zu unterstützen. In erster Linie soll das zur Steigerung Ihrer Tagesenergie - und in der Nacht zur Förderung der Regenrationsfähigkeit beitragen. Somit auch zu mehr Wohlbefinden, mehr Ausdauer und höherer Konzentrationsfähigkeit. Wussten Sie eigentlich, dass Ihr Herz der stärkste, das Gehirn der zweitstärkste und die Augen der drittstärkste Sauerstoffverbraucher Ihres Organismus’ sind? Die Airnergy-Methode setzt unter anderem bei Ein- und Durchschlafstörungen an, bei Stress oder Antriebslosigkeit, bei Defiziten durch falsche Ernährung und besonders bei Bewegungmangel. Airnergy kann – ergänzend - die körpereigenen Regulationsmechanismen in Bewegung setzen, unterstützend bei chronischen Erkrankungen und zugunsten der körpereigenen Entgiftung eingesetzt werden. Viele Profi- und Freizeitsportler verwenden Airnergy, um Ihre Leistungsfähigkeit im Bereich der Ausdauer oder Konzentration zu unterstützen. Das liegt daran, dass der Airnergy-Effekt auf der Anregung körpereigener Leistung beruht - nicht auf Fremdeinwirkung oder Fremdsubstanzen. Dass die körpereigene Entgiftung zu ca. 20% durch die Haut stattfindet, erklärt zudem vermutlich, warum Anwender, bzw. deren Lebenspartner häufig erstaunlich positive Veränderungen am Hautbild feststellen. Wohlbefinden, Entspannung und Ausgeglichenheit, gibt es neben all den regenerativen und präventiven Effekten von Airnergy - gratis obendrauf.

Wie wende ich Airnergy an?

Betrachtet man die Einzelaspekte des Airnergy-Prinzips, sind sie vergleichbar mit vielen anderen Methoden oder Therapien. Aber: Nur Airnergy kann den Nutzen des Gesamtspektrums bieten, da es ganzheitlich, also systemisch auf den ganzen Organismus bezogen ist. Und das bei ungleich weniger Aufwand und ungleich höherem Komfort. Einfach atmen wie immer. Idealer Weise 21 Minuten täglich. Bei Bedarf auch außerhalb der Praxis. Ganz privat und bequem bei Ihnen zuhause oder im Büro. Und so einfach funktioniert eine Airnergy-Anwendung: Nasenbrille aufsetzen, auf Start drücken – und 21 Minuten atmen. Ganz normal atmen. Wie Sie es gewohnt sind. 21 Minuten Airnergy pro Tag reichen aus, um sich selbst etwas Gutes zu tun.

Welche Referenzen sprechen für Airnergy?

Airnergy spricht grundsätzlich alle die Menschen an, die sich mit Ihrer Gesundheit eigenverantwortlich auseinandersetzen. Viele Millionen Anwendungen jährlich sprechen weltweit für die Qualität der Airnergy-Therapie. Darunter befinden sich auch viele prominente Namen, die Airnergy nicht nur nutzen und lieben, sondern auch Ihnen gern weiterempfehlen. Wohlklingende Namen wie: Ottmar Hitzfeld – Schweizer Nationaltrainer. Joey Kelly, Allround- und Extremsportler. Dieter Tschollek - Chef-Physiotherapeut von Bayer 04 Leverkusen. Norbert Blüm, ehemaliger Bundesminister. Rudolf Dressler, Sozialpolitiker. Herbert Grönemeyer, Musiker. Der 1. FC Köln. Ewald Lienen – Trainer 1860 München. Rubens Baricchello – Rennfahrer. Frank Stippler, Audi-Werksfahrer. Der australische Extremsportler Robbie Maddison. Andrea Brede - Triathletin. Die Deutsche Nationalmannschaft der Herren im Biathlon. Frank Ullrich - Bundestrainer der Herrennationalmannschaft im Biathlon. Heidi Hartmann - Boxweltmeisterin. Marcus Baur – Handballprofi. Sven Heidfeld – Rennfahrer (nebst Familie). Allan Johansen, dänische ProTour-Mannschaft Team CSC. Sascha Maassen – Porsche Werksfahrer. Anthony Netto - Golf-Profi. Heinrich Popow – Leichtathlet, Bronzegewinner Paralympics René Rast – Rennfahrer. Eve Scheer – Rennfahrerin. Bernd Schmelz – Radrennfahrer. Manuela Schmermund - Paralympics Luftgewehrschützin. Ondrej Sosenka – Radrennfahrer. Balbir Singh, 10 Jahre lang Betreuer von Michael Schumacher und Physiotherapeut der Formel 1. Und viele mehr.

Wer und was steckt hinter Airnergy?

Nun, zuerst einmal ein ehrliches und engagiertes Team aus Mitarbeitern, das gemeinsam mit unseren Kunden, Anwendern, Geschäftsfreunden und Experten seit 10 Jahren eine starke Gemeinschaft bildet. Und das mit der Energie der Überzeugung schon so manchem Gegenwind getrotzt hat. Hinzu kommt ein wissenschaftlicher Beirat aus medizinischen, biochemischen und biophysikalischen Fachbereichen, der Airnergy regelmäßig erprobt und erforscht - und so dessen ständige Weiterentwicklung unterstützt. Gesundheitliche Für- und Vorsorge als ein für alle erreichbares Gut. Dafür setzen wir uns mit AIRNERGY ein. Auf der Basis von messbaren Ergebnissen konnten wir erstmals beweisen, dass nicht die Quantität des Sauerstoffs (wie bei erhöhter Sauerstoffzufuhr bisheriger Sauerstoff-Therapien), sondern seine Verwertbarkeit im Organismus von entscheidender Bedeutung ist. Mit Sauerstoff als Basis zur Regeneration, ohne Zusatz von Fremdstoffen. In Form von Atemluft - und in einem Gerät, das für jeden zugänglich ist. Atemluft als Quelle einer ganzheitlichen Therapiemethode: ...damit hat AIRNERGY von Beginn an Pionierarbeit geleistet. Die Erfolge haben weltweit nicht nur Mediziner und Gesundheitsexperten in der Fachwelt aufhorchen lassen, sondern auch Wissenschaftler und Forscher aus verschiedensten Fachbereichen inspiriert. So erforschen gegenwärtig Experten an Instituten und Universitäten, national und international, die Grundlagen der Funktionsweise von AIRNERGY. Die Ergebnisse ihrer Studien und Doktorarbeiten finden ihren Niederschlag in unserer Weiterentwicklung. Daneben führen zahlreiche Ärzte verschiedener Fachrichtungen eigene Praxisbeobachtungen zu AIRNERGY durch. Inzwischen kann AIRNERGY, besonders dank der engagierten Unterstützung unserer Kunden aus mehr als 60 Ländern, auf Erfahrungen aus unterschiedlichsten Anwendungsbereichen zurückgreifen. Um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, bemühen wir uns ständig um Verbesserungen. Dass AIRNERGY auf wissenschaftlich-medizinischem Gebiet diese Anerkennung erfährt, darauf sind wir besonders stolz und nutzen natürlich jedes neu gewonnene Wissen, um es über die Produktion und die fachliche Beratung an unsere Kunden weiterzugeben. Die AIRNERGY AG ist nach ISO 13485 als Medizinprodukte-Hersteller zertifiziert - sowie nach der Qualitätsmanagementnorm ISO 9001 und dem Umweltzertifikat ISO 14001 (Ökozert). AIRNERGY ist Mitglied in der Internationalen Prävention Organisation e.V. (IPO). Man kann es natürlich auch noch kürzer fassen: Ihnen soll es gut gehen. Daran arbeiten bei Airnergy ambitionierte, ehrliche und kompetente Menschen. DAS ist Airnergy.